Schatten, die auf unser Leben fallen, sind in sicheres Zeichen dafür, dass es irgendwo ein Licht geben muss, dass es sich lohnt zu suchen.

 

Die systemische Aufstellungsarbeit beruht auf dem universellen Prinzip, dass alle und alles miteinander in Verbindung steht.

Das eigene System wird auf unbewusster Ebene betrachtet, Blockaden sichtbar gemacht und aufgelöst.

Diese Methodik stellt für viele Bereiche des Lebens eine Möglichkeit dar, mit einer neuen Betrachtungsweise die innere Haltung zu sich selbst und dem Leben zu verändern.

Auf energetischer Ebene werden Verstrickungen zu den Schicksalen anderer Menschen und die aus eigenen Erfahrungen entstandenen, belastenden Muster gelöst.

Es ist ein Weg zu mehr Leichtigkeit und Freiheit. Die zusätzliche Anbindung an vorhandene Ressourcen bewirkt eine spürbare Stärkung des eigenen Systems.

 

Für die folgenden Themenbereiche sind Aufstellungen sinnvoll einsetzbar:

 

Familienstrukturen

Partnerschaftskonflikte

Wunscherfüllung / Zielsetzungen

Berufliche Fragestellungen

Körperliche und psychische Symptomatiken

Entscheidungskonflikte

Häuser, Orte

Mangelempfindungen (materiell und emotional)

…und viele weitere Anliegen und Fragen